Veranstaltungen

Filtrer les résultats
Datum
Themen
Typ
Zielgruppen
  1. Rencontrez les principaux recruteurs luxembourgeois en Informatique et en Finance et décrochez un job !

    Depuis leurs arrivées à Luxembourg en 2012, les soirées de recrutement sur présélection ont trouvé leur public. Elles répondent à des besoins précis en recrutement dans des secteurs de plus en plus techniques tels que l’IT ou la Finance… tout en proposant une ambiance décontractée. 

  2. G. Appaix, La Liseuse

    Haben Sie etwas zu sagen?

    In einer Twitter lebenden Welt, die unsere Aussagen auf ein paar Satzzeichen hinunterschraubt, ist es nicht immer einfach jemanden zum Zuhören zu finden. Wenn dann aber die Frage „Woran denkst du gerade?“ stellt, scheinen Herz und Kopf hin-und hergerissen: Kann ich einfach aussprechen, was mich beschäftigt, ohne das mich der Andere lächerlich findet oder nicht versteht?“

  3. M. Zimmermann

    Sei ein Clown!

    Nach seinem fulminanten Werk Hallo widmet sich der Ausnahmekünstler Martin Zimmermann in seiner neuen Kreation den Herren mit den roten Nasen und übergroßen Schuhen: den Clowns.

    Lasset die Bühnenspiele beginnen!

    In Mons braut sich eine deliziöse Spektakelsuppe zusammen! Beim diesjährigen Festival Trajectoires in Mons kommen junge Künstler der Region auf die Bühne, um ihrer Fantasie und ihren Gedanken freien Lauf zu lassen. Zwei Tage mit Außerirdischen, Waschmaschinen, Identitätsfragen, Gesprächen, Konzerten – was für eine fabulöse Entdeckungsfahrt! 

  4. Dennis Kelly / Collectif du Corpus Urbain

    Auf sich allein gestellt, erdenken Bruder und Schwester ein phantasmagorisches Universum, das von der Fülle der Bilder und der in den Medien allgegenwärtigen Gewalt geprägt ist. Sie erzählen Ereignisse aus ihrer Kindheit in verschiedenen Versionen, tragisch und burlesk, immer beunruhigend.

  5. P. Haudepin

    Realität, du bleibst draußen!

    Die ehemalige Schülerin der École du TNS, Pauline Haudepin, präsentiert ihre Version des Märchens Rapunzel der Gebrüder Grimm. In diesem Werk wird der Salat durch Drogen und der Prinz durch einen existentiell verlorenen Brandstifter ersetzt. Premiere im Théâtre National de Strasbourg.

     

  6. Ballet de Lorraine, P. Jacobbson, T. Caley, S. Teshigawara, T. Hauert

    Von Nachtclubs, Monstern und Prokofjews Walzern

    Stechen wir in die jazzige See!

    Das Festival Jazzdor feiert in diesem Herbst seinen 33. Geburtstag. Eine Schnapszahl, die mit einem vielversprechenden Programm begossen und auf beiden Seiten des Rheins gefeiert wird. Mit dabei sind das Archie Shepp Quartet, Michael Wollny, Joëlle Léandre, Das Kapital, Lucia Cadotsch, Pablo Held, David Helbock... Somit ist der Jazz dieses Festivals überall: in unserem Terminkalender, unseren Ohren, unseren Füßen und, am Ende der Konzerte, in unserer Erinnerung.

    Mit Volldampf ins Theater!

    Hier blubbern die Fantasieblasen, rauschen die Röcke, jubelt die Tierwelt, posaunen schnupfrige Nüstern, sitzen Kronen schief – beim diesjährigen Festival Loostik, dem deutsch-französischen Festival für junges Publikum, kann lauthals gekichert und mit Trara und Trörö die Welt entdeckt werden. Mit dabei sind Künstler aus der grenzüberschreitenden Region, die sich darauf freuen, ihre Geschichten mit Zuschauern und ihren weit aufgespannten Ohren zu teilen!

    Herbstritual

    Das Festival Scènes d'Automne ist mittlerweile zu einem Ritual geworden. Jedes Jahr im Herbst präsentiert es Arbeiten etablierter Theaterkompanien des Großregion. In diesem Jahr sind Simon Delétang, Thibaut Wenger, Charlotte Lagrange, Mathias Moritz und andere Bühnenperlen der elsässischen Bühne mit dabei, um uns in die richtige Stimmung des Saisonbeginns zu bringen. 

  7. La place du citoyen dans un monde complexe : Liberté vs Sécurité? (Anm. d. Red.: Die Zukunft Europas - Bürgerinnen und Bürger in einer komplexen Welt: Freiheit vs. Sicherheit?)

    Am Osterwochenende wird das Bücherdorf Village du Livre in Redu in festlicher Stimmung sein! Mit mehr als 40 Buchaustellern, Handwerkern aus buchspezifischen Berufen, musikalischer Unterhaltung und vielem mehr hat die Veranstaltung im Laufe der Jahre internationale Bekanntheit erlangt  und blickt heute auf ein mehr als dreißigjähriges Bestehen zurück. Dieses Jahr ist das Thema der Erste Weltkrieg, zu dem unter anderem auch eine Ausstellung auf dem Programm steht.  

     

     

    Im Fokus der 8. Internationalen Woche der Kreiswirtschaft (8ICEW) werden verschiedene Strategien zur schadstofffreien und technologisch fortschrittlichen nachhaltigen Wirtschaft stehen. Besuche von technologischen Plätzen im Laufe der Woche und Reden sowie Präsentationen auf der 8. Internationalen Konferenz zum Thema Kreiswirtschaft werden die Themen effiziente Energie, Technologien für erneuerbare Energien, Wasser- und Abwassernutzung, sowie Abfallbewirtschaftung und nachhaltige Landwirtschaft behandeln.

  8. Zukunftsperspektiven für Rheinland-Pfalz

    Der Landeskongress zeigt Perspektivenvon BNE in Rheinland-Pfalzkonkret auf und setzt Impulse fürdie Weiterentwicklung.

    Zielgruppe des Landeskongress sind Lehrende aus dem Hochschulbereich,Lehrer/innen aus allen Schulbereichen,Multiplikator/innen aus dem Bereichder Außerschulischen Bildung sowieVertreter/innen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

  9. Differences and discontinuities in a "Europe without borders"

    The conference aims to test the vision of a “Europe without borders” by considering questions that focus on mobility, diversity, responsibility and change from a multidisciplinary perspective.

  10. Herausforderungen und Chancen der aktuellen Flüchtlingsbewegung nach Europa

    Die aktuelle Migration durch Flüchtlinge nach Europa ist in ihrer Dimension eine neue Herausforderung. Gerade Städte stehen vor neuen Aufgaben und Herausforderungen. Die Bereiche Wohnen, Arbeiten, Sprache und Bildung stellen hier die dringlichsten Aufgaben dar.

    Die Veranstaltung der ESPON-Kontaktstelle Luxemburg wird anhand aktueller Daten und angewandter Forschung einen Überblick dieser Herausforderungen geben und auch die Chancen der in dieser Dimension neuen Migration aufzeigen. Die Informationen werden auch im Zusammenhang der auf EU-Ebene herausgearbeiteten Urban Agenda diskutiert.

  11. Leben in (europäischen) Grenzregionen „Mehrsprachigkeit in Grenzregionen: Analyse, Politik, Praxis“

    Öffentliche Veranstaltung, in der die Ergebnisse des Expertenaustausches vorgestellt werden (Am 22. und 23. Juni werden in zwei Arbeitsgruppen die Erfahrungen von Fachexperten aufgearbeitet, Lösungswege für typische Fälle nachgezeichnet und offene Fragen herausgearbeitet). Diese werden anlässlich einer Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert und in einen breiteren Kontext gestellt.

    Auch dieses Jahr setzt das kulturelle Webmagazin Grrrrr.eu ein eigenes Projekt um, das jungen Leuten die Möglichkeit gibt, die Großregion und ihre Kultur zu entdecken.