Workshop „Grenzüberschreitende Hindernisse überwinden. Eine neue Landschaft für die grenzübergreifende Zusammenarbeit (eine Veranstaltung von b-solutions-)“

Im vergangenen Mai hat die Europäische Kommission eine neue Verordnung über einen Mechanismus zur Beseitigung rechtlicher und administrativer Hindernisse in Grenzregionen vorgeschlagen. Der Mechanismus stellt als innovatives politisches Instrument eine mögliche Lösung für die Überwindung grenzübergreifender Hindernisse dar, um die Durchführung gemeinsamer Projekte zu ermöglichen. Die Verordnung basiert auf dem Vorschlag der luxemburgischen Präsidentschaft 2015 und wurde im Rahmen des Legislativpakets für die EU-Kohäsionspolitik 2021-2027 vorgelegt.

In dem Workshop werden Projekte, die in der Großregion durchgeführt werden und mit rechtlichen und administrativen Hindernissen konfrontiert sind, vorgestellt und analysiert. Im Anschluss wird ein Expertengremium die Anwendbarkeit des Mechanismus auf die entsprechenden Fälle bewerten. Bei dieser Gelegenheit wird die AGEG die Pilotinitiative bsolutions vorstellen, bei der derzeit eine Ausschreibung für die Überwindung konkreter Hindernisse für diegrenzüberschreitende Zusammenarbeit geöffnet ist.

Ziel der Veranstaltung ist es, den Interessengruppen in der Region die von der Europäischen Kommission für die nächste Periode vorgeschlagenen innovativen Politikkonzepte vorzustellen und verfügbare Möglichkeiten zupräsentieren.