Stadtführung am Muttertag „Von göttlichen, heiligen und ganz realen Frauen“

Mit einer feministischen Stadtführung am Muttertag erweitert die Stadtführerin Angelika Kiebel das Blickfeld auf die Vielfalt weiblicher Kulturgeschichte. „Zwischen Himmel und Erde: Von göttlichen, heiligen und ganz realen Frauen“ lautet das Motto ihrer Führung.

Auf den Spuren keltischer, gallorömischer, fränkischer und auch jüdischer Vorfahrinnen werden Göttinnen vorgestellt, Heiligenlegenden dekonstruiert, Gewalt, Verfolgung, das Verschweigen weiblicher Kulturleistungen und das harte Leben armer Frauen thematisiert. Bemerkenswerte starke Frauen - unter ihnen auch eindrucksvolle Mütter - aus der Trierer Stadtgeschichte werden wieder lebendig.

Beginn: 12. Mai 2019 um 11 Uhr
Treffpunkt: Eingangsbereich Stift/Rehaklinik St. Irminen
Dauer: ca. 3 Stunden

Interessierte sind eingeladen – der Eintritt ist frei. Um Anmeldung bei der Volkshochschule Trier, www.vhs-trier.de wird gebeten.