Treffen mit Nicolas Buck

Brunch des IGR

Nicolas Buck ist der Präsident der Fedil, eine wesentliche Komponente der luxemburgischen Industrie. Am 26. Februar hielt er es in der Luxemburger Zeitung "Paperjam" für unentbehrlich, dass das Großherzogtum Mobilitätsprojekte zusammen mit den grenzüberschreitenden Regionen durch "Abkommen, die sowohl von Infrastrukturen als auch von Telearbeit oder von Freizonen handeln“

Am 13. März gab er in Metz eine Pressekonferenz am Medef Mosel, mit dem das IGR verbunden war. Zusammen mit Paul Arker plädierte er insbesondere dafür, dass Luxemburg sich an der Finanzierung der A31 beteiligt, aber er wollte auch eine umfassendere Reflexion über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und was sie motivieren soll.

Nicolas Buck ist Gast des nächsten "IGR-Brunch", der von Guy Keckhut leitet wird und am Dienstag, den 17. April von 11.30 bis 13.30 Uhr im Hoch'Haus in Schengen stattfinden wird ... (neben dem Europamuseum, Parkplatz an der Mosel )

Achtung: die Anzahl der Stellen ist begrenzt. Anmeldung: igr.secretaire@gmail.com