Sibelius m’était conté

Charlotte Juillard, die super Solokonzertmeisterin des Orchesters, ist eine herausragende, virtuose und inspirierte Musikerin. Zwei wesentliche Eigenschaften, um Sibelius' sehr anspruchsvolles Konzert zu interpretieren, eine hochmütige Seite, die von einer kraftvollen Poesie bewässert wird und heute ein Kampfpferd im Violinrepertoire ist. Eine weitere große Partitur auf dem Programm ist Brahms' Symphonie Nr. 4, ein Herbstwerk, um den Begriff des Musikwissenschaftlers Claude Rostand zu verwenden. Besorgt und gequält, ist sie eingebettet in eine edle Dunkelheit und intensive Melancholie. Diese Figur spiegelt sich in einem Brief des Komponisten an Hans von Bülow in Mürzzuschlag, Steiermark, wieder, der an seine Partitur erinnert: "Sie hat einen Geschmack für das lokale Klima; hier reifen die Kirschen nicht. "

Program:

  • Salonen Helix
  • Sibelius Concerto pour violon et orchestre en ré mineur op. 47
  • Brahms Symphonie n° 4 en mi mineur op. 98

Verteilung:

  • Axel KOBER Direktion
  • Charlotte JUILLARD Geige

Musikalisches Vorwort von 19.00 bis 19.45 Uhr. Diese Konzerte werden von Accent 4, der klassischen Musik im Elsass, aufgenommen. Ausstrahlung am Freitag, 8. Februar 2019 um 13:40 Uhr (nach Absprache mit den Künstlern).