Konferenz "Der Jugend-Freiwilligendienst“

Der Jugend-Freiwilligendienst: Austausch zwischen Jugendlichen, Tutoren und Umwelt-Fachleuten über die Schaffung eines grenzüberschreitenden Umweltbewusstseins der Bürger

Das Pilotprojekt grenzüberschreitender Jugend-Freiwilligendienst feiert sein drittes Jahr! Seit 2014 arbeiten wichtige Akteure im Bereich Jugend, Freiwilligenarbeit und Umwelt in der Großregion (Plattform Bürgerdienst, BUND FÖ J-KUR, CRISTEE L, SNJ, DRDJSCS Grand Est) zusammen an seiner Errichtung.

Die Strategische Partnerschaft des Projektes "Schaffung eines grenzüberschreitenden ö kologischen Freiwilligendienstes“, finanziert im Rahmen des Erasmus+ Programmes, hat seit 2016 den Austausch bewährter Verfahren und Handlungswege erlaubt. Durch das Teilen dieser Erfahrungen konnten erfolgreich verschiedene pädagogische Instrumente entwickelt und ein Netz der Einsatzstellen in der Großregion verstärkt werden.

Die Mobilität in der Grenzregion, das freiwillige Engagement der Jugendlichen, die Ausbildung im Bereich nachhaltige Entwicklung und Umwelt sowie die Entstehung eines Umweltbewusstseins der Bürger der Großregion sind die Hauptanliegen unseres gemeinsamen Vorhabens.

Die Plattform für einen Bürgerdienst freut sich, Sie zur Abschlusskonferenz dieses Projektes einzuladen und hofft auf Ihre aktive Teilnahme. Jugendlicher, Einsatzstelle, Fachmann oder-frau im Bereich Jugend oder Umwelt – es wird eingeladen, die verschiedenen pädagogischen Instrumente zu entdecken und sich über Möglichkeiten der Teilnahme zu informieren, hierzu werden mehrere Workshops angeboten. Im Anschluss können bei einem Networking Mittagessen neue Kontakte für weitere Synergien geknüpft werden.