Jährliche Betriber&Emwelt-Konferenz zum Thema Umweltrecht

Am 13. Dezember 2018 organisiert das Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST) seine zweite jährliche Konferenz zum Thema Umweltrecht bei der Handelskammer in Luxemburg Kirchberg.

In Luxemburg werden eine Vielzahl von Umweltvorschriften umgesetzt, die regelmäßig eine Herausforderung darstellen, wenn sie auf Unternehmensebene angewendet werden müssen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, die neuesten Entwicklungen in Bezug auf die in Luxemburg geltenden und in Vorbereitung befindlichen Rechtsvorschriften vorzustellen.

Es wird eine Auswahl der in diesem Jahr veröffentlichten Rechtsvorschriften vorgestellt:

  • Das Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP-Gesetz) und die Auswirkungen auf andere Rechtsvorschriften (klassifizierte Einrichtungen, Wasserrecht);
  • Das Gesetz über den Schutz der Natur und der natürlichen Ressourcen;
  • Der nationale Abfallplan.

Die Verordnung über die Betriebsgenehmigungen für klassifizierte Anlagen, das so genannte "Commodo"-Gesetz, bleibt für luxemburgische Unternehmen ein wichtiges Thema. In diesem Sinne werden die luxemburgischen Behörden die Umsetzung des Gesetzes, insbesondere im Bereich der Umweltinspektionen, darlegen. Nach Prüfung der neuesten, kürzlich in Kraft getretenen Rechtsvorschriften werden die bestehenden Umweltschutzbeihilferegelungen in Luxemburg erläutert.

Wie jedes Jahr sind Sie herzlich zum "Networking Lunch" eingeladen, der im Vorfeld der Konferenz stattfindet. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, sich in einer freundlichen Atmosphäre mit allen Referenten und Teilnehmern dieser Konferenz auszutauschen.

Diese Veranstaltung ist Teil des Zyklus "Betriber&Emwelt", in dem die Abteilung "Environmental Research and Innovation" (ERIN) des Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST) zusammen mit der Administration de l'Environnement (AEV) luxemburgischen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen eine Reihe von Informationsveranstaltungen zu umweltrelevanten Themen anbietet.