Eins Zwei Drei

M. Zimmermann

Sei ein Clown!

Nach seinem fulminanten Werk Hallo widmet sich der Ausnahmekünstler Martin Zimmermann in seiner neuen Kreation den Herren mit den roten Nasen und übergroßen Schuhen: den Clowns.

Aus ihren Ansteckblumen kommt Wasser; ihre Schuhe quietschen, ihre Münder haben ein breites Lächeln: Clowns. Oft ist man zwischen Flucht und Neugier hin- und hergerissen. Martin Zimmermann, Abenteurer der Körperverbiegungen, beschäftigt sich in seiner neuen Arbeit mit genau dieser Figur. Drei Clowns finden sich dabei in einem modernen Museum (jene bei denen man sich an ein Regal anlehnt und es stellt sich vermeintlich als Kunstwerk heraus) wieder. Dabei können wir uns fragen, wer das Kunststück darstellt. Ist es Herr Naseweiß, der liebende August oder Monsieur Folie, der alles auf den Kopf stellt? Poesie, Humor, herrliche Bilder und ein untergründiges Nachdenken über all die aufgestellten Regeln, die uns und unsere Körper im Alltag beherrschen, bestimmen den Abend. Und wenn wir uns von all den Lasten befreiten und frei sein könnten?

 

Konzept, Regie, Choreografie und Kostüm: Martin Zimmermann

Kreiert mit und interpretiert von: Tarek Halaby, Dimitri Jourde,
 Romeu Runa, Colin Vallon


Musik: Colin Vallon


Dramaturgie: Sabine Geistlich


Bühnenbild
: Martin Zimmermann, Simeon Meier