Wird gesucht: Trägerschaft für das Projekt Task Force Grenzgänger der Großregion!

Voraussichtlicher Projektbeginn: 01.01.2021

Die Weiterentwicklung des grenzüberschreitenden Arbeitsmarktes und die Förderung der beruflichen Mobilität über Grenzen hinweg sind für die Großregion von besonderer Bedeutung. Mit rund 232.000 Grenzgängerinnen und Grenzgängern weist die Großregion die größte grenzüberschreitende Arbeitsmobilität in der Europäischen Union auf.

Durch die erfolgreiche Arbeit des Projektes Task Force Grenzgänger konnten bereits zahlreiche Grenzgänger-Hemmnisse behoben werden. Die Projektförderer sind der Auffassung, dass es notwendig ist, auch in Zukunft Grenzgänger-Hemmnisse in der Großregion abzubauen und das Projekt auch ohne INTERREG-Förderung fortzuführen.

Sie rufen daher zur Einreichung von Interessenbekundungen für die Trägerschaft der Task Force Grenzgänger im Rahmen einer Zuwendung (Projektförderung mit Anteilsfinanzierung) aus nationalen Mitteln auf. Dabei stehen die Zuwendungen unter dem Haushaltsvorbehalt der jeweiligen Zuwendungsgeber.

Frist für die Projektanmeldung: 1.10.2019

Mehr Information: secretariat.sommet@granderegion.net