Grenzüberschreitende Mobilität: Unterzeichnung einer Resolution für die Direktverbindung Trier-Perl-Metz

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Präsident der französischen Region, Jean Rottner, unterzeichneten am 4. April 2019 in Trier eine Resolution, die die Reaktivierung der Direktverbindung Trier-Metz zum Ziel hat.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Région Grand Est beabsichtigen, in den kommenden Jahren die grenzüberschreitende Zusammenarbeit weiter zu vertiefen. Ein bedeutendes Thema ist dabei die Verbesserung der grenzüberschreitenden Mobilität. Im Rahmen eines gemeinsamen Interreg-Projektes wurden Möglichkeiten erarbeitet, den grenzüberschreitenden Schienenpersonennahverkehr nachhaltig zwischen den Ländern der Région Grand Est und Rheinland-Pfalz zu verbessern. Die Resolution schlägt Verbesserungen vor, um attraktive Direktverbindungen im Taktverkehr zwischen Metz-Perl-Trier anzubieten.