Grenzgängerströme 2018: Die Tendenzen der letzten Jahre bestätigen sich

Die Grenzgängerströme in der Großregion 2018 zeigen dieselben Größenordnungen und allgemeinen Entwicklungsdynamiken wie in den Vorjahren.

So bleibt der luxemburgische Arbeitsmarkt nach wie vor besonders attraktiv für die Arbeitskräfte der Nachbarländer und beschäftigt 78% der 240.500 Grenzgänger in der Großregion. Mehr als die Hälfte der Grenzgänger auf dem Gebiet der Großregion (54%) leben in der ehemaligen Region Lothringen.

Weiterlesen auf der Website der Interregionale Arbeitsmarkbeobachtungsstelle.