Fußball, Boule und Wandern - das alles bei Kaiserwetter

Am 29. Mai 2019 fand in Mayen das 21. Fußballturnier der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz statt. Neben der Sportart Fußball, bei der elf Mannschaften das Turnier bestritten, fand ein Boule-Turnier mit 16 Mannschaften sowie eine Wanderung Plus mit 25 Mannschaften statt. Bei der Wanderung durch das Eiterbachtal mussten an sechs Stationen Aufgaben gelöst werden. Die teilnehmenden Mannschaften aller Disziplinen kamen aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und aus Luxemburg. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und von Beginn an herrschte im Stadion eine hervorragende Atmosphäre. Während auf zwei Rasenspielfeldern die Fußballer um den Turniersieg kämpften, fand auf acht Spielfeldern das Bouleturnier statt. Die  hochkonzentriert agierenden Teams lieferten sich freundschaftliche, aber dennoch hart umkämpfte Partien, die von zahlreichen Zuschauern verfolgt wurden. Das Team 2 des Vermessungs- und Katasteramtes (VermKA) Rheinhessen-Nahe entschied alle Partien für sich und sicherte sich verdient den Titel. Auf den Rasenspielplätzen kämpften die Fußballer um den begehrten Pokal des rheinland-pfälzischen Innenministers, der in diesem Jahr an die Landesvermesser aus dem Saarland ging. Den ersten Platz bei der Wanderung Plus sicherte sich das Team VermKA Westeifel-Mosel 3.

Liga-Schiedsrichter Mike Pickel: „Es macht mir richtig Spaß, diese Sportler zu unterstützen, Menschen, die doch Tag für Tag ihre Büroarbeit erledigen. Da tut Bewegung so richtig gut, und der Gesundheit nutzt es auch“, so Pickel.

Am Turniertag gab es im Stadion „Volles Haus“.