EURCrossBorderAlliance – European University Alliance without borders

Die UniGR als Katalysator und Modell für die Entwicklung der akademischen, grenzüberschreitenden und europäischen Zusammenarbeit

Die europäischen Universitäten von morgen zu konstruieren. Das war das Ziel der ersten Ausschreibung für Pilotprojekte zu „Europäischen Universitäten“, die von der Europäischen Kommission gegen Ende des Jahres 2018 auf den Weg gebracht wurde. Sie zielt darauf ab, dem Europäischen Hochschul- und Forschungsraum neues Leben einzuhauchen, indem sie europäischen Universitätsallianzen schafft, die die Zielsetzung haben, eine neue Generation von kreativen Europäern hervorzubringen, fähig in verschiedenen Sprachen sowie grenzüberschreitend und interdisziplinär zusammenzuarbeiten, um sich den großen gesellschaftlichen Herausforderungen Europas anzunehmen. Sie sind dazu aufzurufen, die Rolle als Innovationsmotor Europas zu spielen und seine Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

Im Rahmen dieser Ausschreibung bekräftigen die Partner des Projektes EURCrossBorderAlliance ihre Sachkunde in dem grenzüberschreitenden Ansatz bei der Hochschulzusammenarbeit und ihren Willen, neue, auf den gesamten Europäischen Hochschul- und Forschungsraum übertragbare Standards für die europäische Zusammenarbeit im Hochschulwesen und der Forschung zu definieren. Grenzgebiete machen 40% der Europäischen Union aus und in ihnen leben 30% der Bevölkerung. Diese Räume des Austauschs und der Vernetzung - kulturell, sprachlich, geschichtlich und wirtschaftlich sind daher außergewöhnliche Versuchsgebiete für die Europäische Union auf der Suche nach Lösungen im Dienste eines alltäglich gelebten Europas.

EURCrossBorderAlliance vereint acht Universitäten aus drei europäischen Grenzregionen.

Lesen Sie weiter hier unten.