B-solutions: die AGEG und die GD Regio organisierten ein Treffen mit den Begünstigten

Am 31. Januar organisierte die AGEG (Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen) zusammen mit der Europäischen Kommission ein Treffen mit den 10 ausgewählten Projektpartnern in Brüssel. Das Treffen fand mitten im Umsetzungsprozess der 10 Pilotaktionen statt und gab den Kandidaten Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und die bisher erreichten Entwicklungen aufzuzeigen.

Das Projekt "GeoConnectGR" erläuterte sein Ziel, geographische und hydrographische Daten über die regionalen und nationalen Grenzen hinweg zu harmonisieren. Die harmonisierten Daten werden INSPIRE-konform und in einem portierbaren Format bereitgestellt. Sie können mit einer Open-Data-Lizenz in das Geografische Informationssystem der Großregion (GIS-GR) überführt werden, um die Daten der Gewässernetze mit anderen grenzüberschreitenden Daten zu kreuzen und die Raumbeobachtung zu unterstützen.