Universität der Großregion: Ratssitzung und Sportturnier der Partneruniversitäten

Die Universität der Großregion (UniGR) veranstaltete am 11. und 12. Mai die grenzüberschreitende UniGR-Sportveranstaltung, die nun schon zum vierten Mal stattfand und damit in den sechs Universitäten inzwischen zur Tradition gehört. Dieses Jahr richtete die Universität Lüttich die Veranstaltung sowie die parallel stattfindende Ratssitzung der Präsidenten und Rektoren der Partneruniversitäten aus und bettete sie in die Feierlichkeiten zu ihrem 200jährigen Bestehen ein.

Neben der Stärkung der internationalen Sichtbarkeit der Universitäten in Kaiserslautern, Lothringen, Lüttich, Luxemburg, im Saarland und in Trier steht vor allem das Bestreben im Vordergrund, die Großregion als Vorreiter der europäischen Integration in Lehre und Forschung zu positionieren.Zahlreiche grenzüberschreitende Projekte wurden dabei in den vergangenen Jahren unterstützt, sowohl im Bereich der Forschung, wo es viele gemeinsame Interreg-Anträge von UniGR-Partnern gab, als auch im Bereich der Lehre: Die Ratssitzung bot einen willkommenen Rahmen für die offizielle Vorstellung des neu eingerichteten Masterstudiengangs in Border Studies.

Sportveranstaltung

Die Studierenden absolvierten einen Orientierungslauf über den wunderschön gelegenen Campus Sart Tilman der Uni Lüttich. In gemischten Teams wurden neben den sportlichen Hindernissen auch solche sprachlicher Art überwunden und viele Kontakte über die Grenzen hinweg geknüpft.

Sowohl Fußballer als auch Orientierungsläufer waren begeistert von der familiären Stimmung, der sportlichen Fairness und der perfekten Organisation der Veranstaltung, an deren Ende die Siegerehrung durch den Lütticher und den UniGR-Präsidenten stand. Ein üppiges Buffet und strahlender Sonnenschein rundeten den Tag ab.